Reisebericht: Abstecher in den Isaan / Ost- Thailand
von Manfred Schütze,1/5 Phibun Road,34110 Phibunmangsahan, Thailand

Isaan nennt sich der östliche Teil Thailands, der stark von der Landwirtschaft geprägt ist, hauptsächlich Reisanbau. Das Leben der Reisbauern ist hart, aber nirgendwo sonst trifft man auf so viele freundliche Gesichter, die den Besucher spüren lassen, das er hier willkommen ist. Hier lernt man Land und Leute viel besser kennen, als in den touristischen Hochburgen. Für Thailandbesucher, die nicht ihren ganzen Urlaub am Meer verbringen wollen, hier ein interessanter Vorschlag. Empfehlenswert ist eine mindestens vier tägige Flugreise von Bangkok an den Mekong.

Norden Thailand - Reisanbau

Thailand: Reisanbau

Man fliegt morgens ca.7.00 Uhr von Bangkok in die Provinzhauptstadt Ubonratchathani. Am Airport dort gibt es Leihwagen oder man nimmt sich ein Taxi nach Phibunmangsahan.

Gelandet in Ubonratchatani, Thailand

Gelandet in Ubonratchatani, Thailand

Diese Kleinstadt liegt am Munriver, 50 Kilometer von der Provinzhauptstadt entfernt und dort bietet sich auch die erste stilvolle Übernachtungsmöglichkeit. Das Kaengsaphue Hotel( www.kaengsaphuehotel.com ) liegt an einem schönen Platz direkt am Fluß, Kaeng Saphue genannt, der häufig von Einheimischen und Gästen aus Ubonratchathani besucht wird. Bekannt ist dieser Ort auch, weil hier jedes Jahr vom 13.bis15.April das Wasserfest ausgiebig gefeiert wird. Oft gibt es tolle Sonnenuntergänge von der Hotelterasse oder vom Zimmer aus zu bewundern.

Thailand, Kaeng Saphue Hotel in Phibunmangsahan

Thailand Hotel: Kaeng Saphue Hotel in Phibunmangsahan

Thailand: Wasserfest in Phibunmangsahan

Wasserfest in Phibunmangsahan, Thailand

Vorher ist aber noch viel Zeit, um das bunte Treiben auf dem Marktplatz und am Fluß zu erleben und einen wunderschönen Keramiktempel zu besuchen. Im Inneren dieses Tempels sind Relieffe im Khmer-Stil zu entdecken. Auch der Tempelgarten ist sehenswert.

Thailand Marktfrauen in Phibunmangsahan

Marktfrauen in Phibunmangsahan, Thailand


Keramiktempel in Phibunmangsahan, Thailand

Keramiktempel in Phibunmangsahan, Thailand


Tempelinnenraum in Phibunmangsahan, Thailand

Tempelinnenraum in Phibunmangsahan, Thailand

Mönch hinter der Tempelmauer, Thailand

Thailand Tempel: Mönch hinter der Tempelmauer

Am 2. Tag dieser Reise fährt man 35 Kilometer weiter nach Khong Chiam. Khong Chiam liegt am Zusammenfluß von Munriver und Mekong. Hier hört der Mekong auf, Grenzfluß (Laos-Thailand) zu sein und verschwindet im Dschungel von Laos. Genau an dieser Stelle liegt das Tohsang Resort( www.tohsang.com ).Hier lohnt es sich, mindestens zwei Nächte zu bleiben.

Khong Chiam am Mekong, Thailand

Khong Chiam am Mekong, Thailand

Frühstück Mekong in Khong Chiam, Thailand

Frühstück Mekong in Khong Chiam, Thailand

Einen Tag braucht der Reisende um diesen einzigartingen Ort am Mekong kennen zu lernen und den oberhalb der Stadt gelegenen Tempel: Wat Tham Khu Ha Sawan, zu besuchen. Von diesem Tempel aus gibt es einen tollen Blick über den Mekong. Ein Teil dieses Tempels ist eine Höhle, vom Hochwasser des Mekong aus dem Kalksandstein gewaschen, mit interessanten Buddhastatuen und nicht vergessen, bitte die Schuhe ausziehen vorm Betreten dieses Naturtempels.

Gütertransport in Transport Thailand

Gütertransport in Chong Mek, an der Grenze zu Laos, Thailand

Den 3. Tag dieser kurzen Indochina Reise verbringt der interessierte Besucher dann im Pha Taem National Park, am Mekong gelegen Diese ganze Gegend ist geprägt vom Kalksandstein. Zu sehen sind einzigartige Steinformationen. Ein besonderes Fotomotiv: Die "Steinpilze" von Sao Chaliang. Auch die angeblich bedeutendsten praehistorischen Zeichnungen Südostasiens sind hier zu bewundern.Ca 4000 Jahre alt. Von dem Pha Taem Cliff hat der Besucher einen traumhaften Blick über den Mekong und den laotischen Dschungel. Am 4. Tag dann noch ein leckeres Frühstück direkt am Mekong und nachmittags oder Abends gibt es dann den Rückflug von Ubonratchatani nach Bangkok, unvergeßliche Eindrücke im Gepäck.

Cliff im Pha Taem National Park, Thailand

Cliff im Pha Taem National Park, Thailand

Sao Chaliang, Thailand

Sao Chaliang, Thailand

Dieser Reisevorschlag ist natürlich die Luxusvariante, 500 € für zwei Personen sollte man schon dafür einplanen (Hotel, Verflegung Flug und Taxi) aber nach unten sind fast keine Grenzen gesetzt. Wer preiswert Urlaub machen und viel erleben will, fährt mit dem Bus von Bangkok direkt nach Phibunmangsahan oder Khong Jiam. Dort findet der Rucksacktourist auch preiswerte Unterkünfte ab ca.2€. Aber ein wenig Englisch sollte man schon sprechen und sich auch vor dieser Reise gut informieren, vielleicht auch ein paar Brocken Thailändisch einüben, dann wird man hier sicher Freunde finden. Auch ein längerer Aufenthalt lohnt sich, es gibt noch viel mehr zu entdecken, vielleicht den Grenzort Chong Mek, Überall hier gibt es Fotomotive im Überfluß. Eine Reise ist der Mekong und der Isaan immer wert, aber die beste Reisezeit ist von November bis Anfang Februar. Dann findet der Gast Temperaturen vor, wie in Deutschland im Hochsommer.


<Übersicht Thailand Reiseberichte>

<Thailand Reiseangebote, Thailand Hotels, ...>

Copyright © 2009-2014 M. Meyer - Alle Rechte vorbehalten. | Impressum Geldtransfer nach Thailand